Wie die Prostatitis bei den Männern zu behandeln

Kaufen Urotrin
Schwierig, den Mann im Alter zu finden ist 45 Jahre älterer, bei denen die Probleme mit der Prostata — die Prostata nicht erscheinen würden, die um den Hals der Harnblase gelegen ist. Sogar die gewöhnliche Erhöhung der Prostata bringt zum Zusammenpressen der durch sie gehenden Harnröhre und den Schwierigkeiten beim Urinieren. Meistens sind vom Grund der Prostatitis (des entzündlichen Prozesses in der Prostata) die Infektionskrankheiten (wie geschlechts-, als auch gewöhnlich, zum Beispiel, die Influenza), die bewegungsarme Lebensweise, die Unterkühlung, die Begeisterung der Alkohol und die Anregungsmittel. Schon die ersten Symptome der Prostatitis braucht man, nicht unberücksichtigt zu lassen, es ist nötig sich zum Arzt dem Urologeen für die Durchführung der Überprüfung und des Anfanges der Behandlung zu wenden, anders kann die Erkrankung ist schnell, langdauernd zu werden. Wenn die Prostatitis in die scharfe Form übergehen wird, so kann außer der ernsten medikamentösen Therapie und fisioprozedur und den Chirurgieeingriff gefordert werden.

die Prostatitis — eine der altertümlichsten Männerkrankheiten, physisch, dass auch in der Volksmedizin vieler Länder der Schatz an Erfahrungen seiner Behandlung angesammelt ist. Die erfahrenen Heilenden in der Regel bemühten sich fürs erste, die Gründe des Entstehens der Krankheit aufzuklären, doch vereinfacht ihre Beseitigung oder die Abschwächung wesentlich und beschleunigt die Behandlung. In der Volksmedizin für die Behandlung der Prostatitis wird ein ganzes Spektrum der Pflanzen verwendet, die getrennt oder im Bestande von den komplexen Gebühren verwendet werden. Von ihnen werden verschiedene Präparate — die Tinktur, die Aufgüsse, die Sude, die Extrakte, das Öl, die Salbe, der Kerze hergestellt. Viele ist es diesen Pflanzen leicht, im Feld oder im Wald zu finden, im Geschäft oder in der Apotheke zu kaufen. Ihre Effektivität ist von der Zeit geprüft, aber vor dem Anfang ihrer Anwendung ist es zweckmässig, mit dem Arzt zu konsultieren.

, um das Elementarpräparat vorzubereiten, ist es genügend in den nächsten Gemüseladen oder auf den Markt zu kommen, wo den Spargel, die Möhre, die Rübe und die Gurken zu erwerben. Aus diesem Gemüse bekommen den Saft, den nach 50 ml bis zum Essen anwenden. Das Verhältnis — 50 % des Saftes des Spargels, 50 % in der gleichen Proportion der Saft des übrigen Gemüses. Begegnete die Empfehlungen, anstelle des Spargels den Kürbis, aber in diesem Fall den Saft alles Gemüses zu verwenden, in der gleichen Proportion zu verwenden. Den Gemüsesaft zu trinken es ist nicht weniger als Monat empfehlenswert, die allgemeine Dauer der Behandlung wird nicht beschränkt.

Übrigens den Kürbis bei der Behandlung der Prostatitis verwenden die Heilenden vieler Länder, aber es ist nicht der Saft, und die Samen öfter. Die Elementarvariante — auf 20 Samen 25−30 Minuten vor dem Essen aufzuessen. Man kann vorbereiten und das spezielle Präparat, seiner werden sich die gereinigten Samen und der Honig im Verhältnis 2 zu 1 benötigen. Die Samen verflachen und mischen mit dem Honig, wenden 2−3 Male im Tag nach dem Kaffeelöffel bis zum Essen an. Es wäre die Mischung sofort, nicht zu schlingen, und rassassywat im Laufe von den einigen Minuten.

Aus dem gewöhnlichen Gemüse bei der Behandlung der Prostatitis verwenden auch die Petersilie oft. Ihren Saft wenden nach dem Suppenlöffel 3−4 Male im Tag, 25−30 Minuten vor dem Essen an. Ein komplizierteres Präparat machen aus den Samen der Petersilie, die im Mörser verflachen und es überfluten mit dem kochenden Wasser im Verhältnis 1 Suppenlöffel auf 200 ml die Wässer. Man kann einfach in der Thermosflasche oder 10−15 Minuten bestehen, auf dem langsamen Feuer zu kochen. Übernehmen bis zum Essen nach dem Suppenlöffel.

In vielen Ländern für die Behandlung der Prostatitis verwenden die gewöhnliche Hauszwiebel. Es kann man in der frischen Spezies — eine Zwiebel des mittleren Umfanges im Tag essen. Den Zwiebelsaft — nach dem Kaffeelöffel 3−4 Male im Tag bis zum Essen zu trinken. Um das Bittermittel und den Geruch zu verringern, ist naresannyj die Zwiebel klein überfluten mit der kleinen Anzahl des heissen Wassers, führen bis zum Kochen und otschimajut hin. Den bekommenen Sud übernehmen auf zwei Kaffeelöffeln bis zum Essen.

wachsen Viele Arzneipflanzen, die man bei der Behandlung der Prostatitis verwenden kann, buchstäblich unter den Beinen. Es ist die Klette, den Schachtelhalm feld-, die Brennnessel, die Kornblume, den Beifuß, das Hartheu, das Bohnenkraut, kiprej, den Wegerich, der Rainfarn u.a. Sie verwenden im Bestande von den Gebühren gewöhnlich. In den Nachschlagewerken kann man viel Varianten der Vorbereitung der Präparate finden. Zum Beispiel, zu nehmen, nach dem Suppenlöffel des Grases kipreja zu bestehen (der iwan-Tee,) und des Bohnenkrautes auf 500 ml des kochenden Wassers, nicht weniger als 2 Stunden, nach dem Glas am Morgen und dem Abend bis zum Essen zu trinken. Andere Variante: die Mischung des Grases des Bohnenkrautes, kipreja, zwetkow der Minze und des Beifußes bitter, im Verhältnis 1 Suppenlöffel auf 200 ml des kochenden Wassers aufzubrühen. Anstelle des Tees zu trinken.

der Varianten des Tees, der die Heilwirkung bei der Prostatitis leistet, existiert viel. Es kann man nicht nur nützlich, sondern auch lecker machen, wenn zwetki die Linden, die Früchte der Heckenrose und des Wacholders, das Hartheu, das Bohnenkraut, kiprej, badan aufzubrühen. Übrigens wird das Bohnenkraut in der Volksmedizin das Medikament gerade von den Männerkrankheiten angenommen. Gewöhnlich verwenden es in Form von den Aufgüssen und dem Öl. Die Aufgüsse trinken auf nüchternen Magen, und das Öl massieren in promeschnost ein. Es werden auch die Bäder mit dem Sud des Bohnenkrautes verwendet, manchmal machen sie komplex — das Bohnenkraut, das Hartheu, die Brennnessel.

die Ergebnisreichen Präparate für die Behandlung der Prostatitis kann man aus der Espe, leschtschiny, der Pferdemarone vorbereiten. Dazu bereiten die Rinde der Espe im Frühling, und die Rinde, die Blätter und die Nüsse leschtschiny im Laufe vom Sommer vor, wobei man die Nüsse wie reif, als auch milch- nehmen kann. Bei der Marone im Herbst sammeln die stachelige Schale von den Nüssen.

die Rinde der Espe überfluten mit dem Wodka im Verhältnis 1 zu 2 und bestehen an der dunklen Stelle im Laufe von 15−20 Tagen. Trinken nach dem Kaffeelöffel drei Male im Tag bis zum Essen. Leschtschinu verwenden wie im Bestande von den Gebühren (gewöhnlich die Blätter), als auch ist selbständig. Die Blätter und die Rinde leschtschiny sapariwajut verwenden für die sitzenden Bäder eben. Die verflachten Nüsse mischen mit dem Honig, das Prinzip der Anwendung — wie auch für die Kürbissamen. Die verflachte Schale der Pferdemaronen (der Suppenlöffel auf 200 ml des kochenden Wassers) brühen auf und trinken anstelle des Tees. Diesen Aufguss kann man und für die Klistiere verwenden, aber, sie verwenden es ist nach dem Tag empfehlenswert. (3 Suppenlöffel auf 200 ml des kochenden Wassers) verwenden den mehr konzentrierten Aufguss der Schale der Marone nach dem Kaffeelöffel dreimal im Tag bis zum Essen.

Für die Behandlung der Prostatitis in der Volksmedizin wird propolis traditionell verwendet. Es verwenden pur, er bildet die Gebühren, aus ihm machen die Kerzen, mit dem Roggenmehl und dem Honig mischend.

braucht man, nicht zu vergessen, dass die Prostatitis — die ernste Erkrankung. Ungeachtet der Effektivität der Volksmittel in seiner Behandlung, die offizielle Medizin zu vernachlässigen kostet nicht, um so mehr, dass die genaue Diagnose stellen nur der Arzt, nach der Durchführung der komplexen Überprüfung, die USI aufnimmt, die Harnanalysen und des Blutes kann.

Rating
( No ratings yet )