Von welchen Medikamenten chr kalkulesnyj die Prostatitis behandeln

Kaufen Urotrin

stößt Tatsächlich jeder zweite Mann auf solche Erkrankung wie die Prostatitis nach 40 Jahren zusammen. Die Krankheit verringert die Qualität des Lebens wesentlich, fordert die Komplextherapie unter Ausnutzung der Apothekenpräparate. Im Laufe der Verschärfung oder der Remission ernennen die Ärzte die Einstiche von der Prostatitis oft. Der Mechanismus des Effektes solcher Präparate ist auf die Beseitigung der Symptomatologie, die Verbesserung der Arbeit der Prostata und der angrenzenden Organe gerichtet.

die Besonderheiten der Erkrankung

geschieht die Prostataentzündung bei den Männern aus einigen Gründen, aber in der Ätiologie der Krankheit wird die besondere Aufmerksamkeit der Lebensweise abgeführt: der Abusus vom Alkohol, das Rauchen, die bewegungsarme Lebensweise, eine falsche Ernährung. Dieser Faktoren treten spuskowym als der Mechanismus für die Entwicklung der Prostatitis auf.
hat die Krankheit die geäusserte Klinik, und beim Fehlen der gehörigen Behandlung provoziert die Komplikationen in Form vom Adenom der Prostata oder der Krebsgeschwulst oft. Um die möglichen Folgen auszuschließen, ist nötig es die Behandlung bei den ersten Symptomen und nur nach der Beratungsstelle mit dem Arzt durchzuführen.
auf den Anfangsstadien der Krankheit bevorzugen die Experten, die Präparate in Form von den Tabletten, rektalnych der Kerzen oder der Salben zu verwenden, aber bei den häufigen Verschärfungen oder dem infektiösen Ablauf ergebnisreich werden die Einstiche, die einige Vorteile im Vergleich mit anderen Formen haben:

  • das schnelle Ergebnis von der Behandlung;
  • die Senkung der Symptome der Krankheit in die ersten Tage;
  • schließen den Reiz der Wände des Gastrointestinaltraktes aus;
  • verzögern das Wuchern der Texturen der Prostata.

erlaubt die Einführung der Präparate von den Injektionen viel schneller, die entzündlichen Prozesse abzunehmen, den Schmerz dadurch zu entfernen, den Prozess des Urinierens zu erleichtern, die Periode der Genesung zu beschleunigen. Jedoch können für die Therapie verschiedene Gruppen der Medikamente mit verschiedenem Mechanismus des Effektes ernannt werden, deshalb, von ihnen ohne ärztliche Beratungsstelle verwenden es wird verboten.
Ist es wichtig: der Effekt von den Einstichen wird bei der Prostatitis zigfach schneller, als bei der Aufnahme der Tabletten oder der Salben erreicht.

die Aussagen zur Anwendung

die Klinischen Merkmale der Prostatitis in der scharfen Periode der Krankheit genug geäußert. Der Männer beunruhigt der Schmerz auf dem Gebiet der Organe des kleinen Beckens, das häufige und krankhafte Urinieren, die Erhöhung der Körpertemperatur und andere unangenehme Symptome.
für ihr schnelles Kupieren und die Senkung der Risiken der Verschärfung bevorzugen die Ärzte, in’ekzionnoje die Einführung der medikamentösen Präparate zu ernennen. Als die Aussage zu ihrer Anwendung können die Folgenden der Zustand auftreten:

  • die scharfe Prostatitis;
  • die chronische Entzündung der Prostata der infektiösen Herkunft;
  • die Hyperplasie;
  • die Senkung der Erektion auf dem Hintergrund der Entzündung;
  • der Verstoß der Blutung zu den Organen des kleinen Beckens;
  • die stagnierenden Prozesse in der Harnröhre;
  • die urogenitalen Infektionen.

von In’ekzionnoje kann die Einführung der Medikamente für die Behandlung der Prostatitis in der scharfen oder langdauernden Periode durchgeführt werden, aber ein beliebiges Präparat soll zum Arzt entsprechend der Form, dem Stadium der Krankheit ernannt werden. Auch soll der Arzt das Alter, die begleitenden Krankheiten und andere Faktoren aus der Anamnese des Patienten berücksichtigen.
, die Einstiche verwenden kann es und bei anderen Zuständen, die die Arbeit der Prostata verletzen. Die Hauptsache – ist richtig, das medikamentöse Präparat auszuwählen, die Dosis, die Dauer seiner Anwendung zu bestimmen.

die Übersicht der ergebnisreichen Einstiche von der Prostatitis

gewährt die Moderne Pharmazeutik die Einstiche von der Prostatitis preiswert und ergebnisreich, die von verschiedenen Produzenten ausgegeben werden, haben verschiedener Bestand und der Mechanismus des Effektes. Deshalb dieses oder jenes Präparat ernennen es kann nur der Arzt, ausgehend von der Symptomatologie und der abschliessenden Diagnose nach den Ergebnissen der Überprüfung.
betrachten wir etwas Gruppen der Präparate, die in den Therapien der scharfen und langdauernden Prostatitis verwendet werden.

Antibiotikoterapija bei der Entzündung der Prostata

werden die Antibiotika bei der Entzündung der Prostata ernannt, falls die Krankheit die bakterielle Natur hat, und als der Grund ihrer Entwicklung treten die pathogenen Mikroorganismen auf.
hauptsächlich bevorzugen die Ärzte, die Präparate des breiten Spektrums des Effektes zu ernennen, die den verderblichen Einfluss auf die etwas Speziese der Infektion leisten können. In der Praxis verwenden die folgenden Antibiotika öfter:

  • Zeftriakson – das Präparat aus der Gruppe zefalosporinow. Für die Erwachsenen werden im Flakon die 1000 Milligramme ausgegeben. Wirkt auf verschiedene Speziese der Infektionen ein. Es werden 2 Male pro Tag, zur Dauer 5 – 7 Tage ernannt. Ein strukturelles Analogon des Präparates ist das Präparat Emsef.
  • Augmentin – das Antibiotikum amoksizillinowoj die Gruppen. Wird in einigen Speziesen, einschließlich die Ampullen für die Einstiche ausgegeben. Wird in der scharfen oder langdauernden Periode der Prostatitis ernannt. Verhält sich zu den kombinierten Antibiotika, da 2 floride Komponenten – amoksizillin 1000 Milligramme und klawulanowuju das Acidum die 200 Milligramme enthält. Zeigt die hohe Aktivität im Kampf mit grampoloschitelnymi und gramotrizatelnymi von den Mikroorganismen. Die Behandlung vom Präparat bildet 7 Tage mit der Frequenz der Einführung 2, pro Tag gestochen.
  • Zefotaksim – das Antibiotikum zefalosporinowoj die Gruppen der 3. Generation. Oft wird in der Therapie der infektiösen Prostatitis ernannt. Zeigt die hohe Effektivität im Kampf mit den Krankheitserregern, unterdrückt ihre Größe und die Vermehrung, nimmt die Entzündung und die Symptomatologie dadurch ab. Die Einstiche Zefotaksim spalten es kann 5 – 7 Tage, für die seltenen Fälle dauert die Behandlung bis zu 10 Tagen.

Für die Behandlung der Prostatitis können und andere Antibiotika verwendet werden, aber, sie ernennen es kann nur der behandelnde Arzt. Im Laufe der antibakteriellen Therapie ist es notwendig wird für die Mikroflora des Darmkanales sorgen, deshalb man muss bifido und laktobakterii übernehmen: Lineks, Laktowit, Chilak und andere.

die Schmerzstillenden Einstiche

besteht die Symptomatische Therapie der Prostatitis aus der Anwendung der Präparate mit dem schmerzstillenden und antiphlogistischen Effekt. Ihre Aufnahme lässt zu, den Schmerz und die entzündlichen Prozesse auf dem Gebiet der Prostata zu entfernen, scharoponischajuschtscheje den Effekt zu leisten.
ernennen die folgenden Medikamente hauptsächlich:

  • Baralgin – das Präparat mit dem geäusserten schmerzstillenden Effekt auf der Grundlage metamisol des Natriums. Verfügt über den schnellen Effekt, nimmt die Krämpfe der glatten Muskulatur, kupirujet den Schmerz der leichten und mittleren Intensität ab. Wird in den Ampullen nach 5 ml ausgegeben. Hat die Reihe der Gegenanzeigen, deshalb, ihren Patientinnen mit der Prostatitis verwenden es muss nach der Studie der Instruktion.
  • Diklofenak – das verbreitete medikamentöse Präparat aus der Gruppe der antiphlogistischen Mittel. Nimmt den Schmerz und die entzündlichen Prozesse ab. Wird von verschiedenen Unternehmen unter verschiedenem Handelsnamen ausgegeben. Auf die verbreiteten Analoga des Medikaments bringen Mowalis, Dikloberl. Der Preis für die Analoga ist, als auf einheimischen Diklofenak zigfach höher, aber ihre Qualität und die Liste der Gegenanzeigen ist um vieles weniger.
  • Ketanow – das Präparat auf der Grundlage ketorolaka. Verhält sich zu starkwirkend analgetikam, es ist kupirujet der Schmerz und die Entzündung schnell. Wird ernannt falls anderer Einstich beim Adenom der Prostata oder der Prostatitis den gehörigen Effekt nicht gebracht hat. Wird in den Ampullen nach 2 ml ausgegeben, wird intramuskulär 1 einmal pro Tage eingeleitet.
  • Prostatilen – der ergebnisreiche Einstich von der Prostatitis aufgrund der natürlichen Komponenten. Im Bestand enthält die Texturen der Prostata des grossen Hornviehs. Verfügt über den antiphlogistischen Effekt, nimmt die Wassergeschwulst der Texturen ab, entfernt die stagnierenden Prozesse, kupirujet das Schmerzsyndrom. Die Behandlung von Prostatilenom kann 5 – 10 Tage dauern. Wird 1 einmal pro Tage eingeleitet.

Als schmerzstillende Präparate in der Behandlung der Prostatitis können und andere Einstiche verwendet werden, die der Arzt im Komplex mit anderen Apothekenmitteln ernennen wird.

die Präparate mit proteolititscheskoj von der Aktivität

Im Bestande von der Komplextherapie der Prostatitis scharf oder der Chronizität verwenden die Präparate mit proteolititscheskim vom Effekt oft. Werden in verschiedenen Richtungen der Medizin verwendet, da geäußert regenerirujuschtschim über die Eigenschaft verfügen.

  • Scharlachrot – die Einstiche für die subkutane Einführung. Verfügen über die allgemein kräftigende Eigenschaft, fördern die Tauschprozesse, leisten den gemässigten antimikrobischen Effekt. Die Nutzung Scharlachrot in der Therapie der Prostatitis oder des Adenoms lässt zu, die Widerstandsfähigkeit des Organismus zu erhöhen, den Blutkreislauf in den Organen des kleinen Beckens zu verbessern, die Frequenz der Verschärfungen zu verringern. Es wird das Medikament subkutan 1 einmal pro Tage eingeleitet. Die Dauer der Therapie bestimmt der Arzt.
  • wird Longidasa – für die Behandlung der scharfen und langdauernden Prostatitis, sowie beim Blasenkropf ernannt. Im Bestand enthält bowgialuronidasa asoksimer, die die biochemischen Prozesse des Organismus beeinflusst. Die Einstiche werden für die intramuskuläre oder subkutane Einführung vorbestimmt. Verstärken den Effekt der schmerzstillenden Mittel. Laut Anweisung leiten das Präparat 1 einmal pro 3-5 Tage ein.

Immunomoduljatory bei der Prostatitis

Für die Erhöhung der Immunität, für die Opposition den pathogenen Bakterien ernennen die Ärzte die Stimulationen der Leistung der Abwehrstoffe immunomoduljatory. Die vorliegende Gruppe der Medikamente ist bei der häufigen Verschärfung der Prostatitis oder bei seiner Chronizität vorgeführt.
auf die verbreiteten und ergebnisreichen Mittel bringen:

  • Derinat – das Präparat desoksiribonukleat des Natriums, das über die Fähigkeit verfügt, gumoralnyj und die zellgebundene Immunität zu aktivieren. Verfügt protiwootetschnym, von der zytostatischen Eigenschaft, erhöht die Widerstandsfähigkeit des Organismus zu den Infektionen. Bei der Prostatitis wird 1 Einstich in 24 oder 48 Stunden eingeleitet.
  • Polioksidoni – das synthetische Analogon des menschlichen Interferons, das die Leistung der Schutzabwehrstoffe fördert. Bei der Prostatitis Polioksidoni wird in Form von den Injektionen ernannt. Die Dosis des Medikaments, die Therapiedauer klärt sich vom Arzt individuell für jeden Kranken.
  • Timalin – komplex immunomoduljator, zulassend, die Texturen auf dem Gebiet der Entzündung wieder herzustellen. Bei der Prostatitis verringert das Risiko der Entwicklung der Hyperplasie, erhöht die Immunabwehr, verringert die Intensität und die Frequenz der Verschärfungen. Das Präparat wird in der scharfen oder langdauernden Periode der Krankheit verwendet.

die Auswahl immunomoduljatora für die Behandlung der Prostatitis muss man mit dem behandelnden Arzt vereinbaren. Ein beliebiges Medikament in den Heilzielen verwenden es muss im Komplex mit anderen Apothekenpräparaten.

die Nebeneffekte in’ekzionnych der Einführungen

sind die Einstiche bei der Prostatitis bei den Männern, aber jedes der Präparate, verwendet in der Therapie sehr ergebnisreich, hat die Gegenanzeigen und die Nebeneffekte. Viele Ärzte versichern, dass das Risiko der Entwicklung der unerwünschten Reaktionen nach der Einführung der Präparate auf dem Hintergrund der Überdosierung oder ihrer Anwendung bei Vorhandensein von den Gegenanzeigen in der Anamnese des Mannes gezeigt wird.
zu den verbreiteten und allgemeinen Symptomen, die nach den Einstichen gezeigt werden können, bringen:

  • die Verstöße in der Arbeit des Gastrointestinaltraktes.
  • die Sprünge des arteriellen Blutdrucks.
  • die allergischen Hautreaktionen.
  • der Verstoß der Sehkraft oder des Gehörs.
  • der Felty-Syndrom.
  • der Zapfen auf dem Gebiet in’ekzionnogo die Einführungen.

tritt das Erscheinen solcher Symptome als der Anlass für die Aufhebung des Präparates oder der Senkung seiner Dosis oft auf. Um das Risiko ihrer Entwicklung zu verringern, von der Behandlung Maximum der positiven Wirkung zu bekommen, muss man ein beliebiges Präparat nach der ärztlichen Anordnung verwenden, die Dosen und die Therapiedauer streng beachtend.
lassen die Einstiche von der Prostatitis zu den kurzen Fristen zu, mit den Symptomen der Krankheit zurechtzukommen, aber es ist wichtig, zu verstehen, dass die vorliegende Krankheit die komplexe Behandlung fordert. Deshalb muss der Mann die Lebensweise ändern, vollständig Diät halten, auf den Alkohol und die schädliche Nahrung verzichten, sowie, beachten und allen Empfehlungen des behandelnden Arztes folgen.

Rating
( No ratings yet )