Die Mittel gegen die Prostatitis — die Rezensionen der Männer

Kaufen Urotrin

sind die Tabletten von der Prostatitis ein grundlegendes und erstrangiges Mittel eines jedes der Formen dieser Erkrankung. Sie tragen zur schnellsten Genesung des Patienten bei, und das Spektrum ihres Effektes ist auf jedes der Elemente der Entwicklung der Krankheit gerichtet.

Wesentlich, dass erinnern muss, die Medikamente bei der Prostatitis auswählend – soll sie der Arzt ernennen. Gerade der qualifizierte Experte wird die Behandlung äußerst individuell, unter Berücksichtigung der Zusammenwirkung der Tabletten von der Prostatitis mit anderen medikamentösen Präparaten bestimmen, die dem Mann ernannt sind, die Nebeneffekte und den Einfluss des Medikaments auf den Gesamtorganismus insgesamt beachtend.

Nicht nur kann die Prostataerkrankung die krankhaften Empfindungen und das psychologische Dyskomfort herbeirufen, sondern auch das falsch ausgewählte Präparat ist fähig, zu gefährden: die allergische Reaktion, die Exazerbation der fertilen Funktion herbeizurufen, oder, ein Grund der ungenügenden Erektion beim Mann zu werden, was eines der Symptome der Impotenz ist.

teilen sich die Medikamente, die bei der Prostatitis verwendet werden, in die folgenden Hauptgruppen, dabei ihre Aufnahme verwirklichen im Komplex:

die Antibakteriellen Präparate. die Erste Arztwahl bei der Behandlung der Erkrankung, besonders seiner scharfen Form. Sind auf die Vernichtung des Krankheitserregers gerichtet, der sich aufgrund der labormässigen Analysen des Geheimnisses der Prostata zeigt. Sollen in der Textur der Prostata und herbeirufen in ihr die hohe Konzentration der Substanz frei durchdringen, deshalb der Kurs der Antibiotika bildet nicht weniger als 4 Wochen; bei den starken Schmerzen passen die antibakteriellen Präparate intravenös auf.

die Alpha-Adrenoblocker. sind die Tabletten von der Prostatitis aus dieser Gruppe für jene Männer vorbestimmt, bei denen der Prozess des Urinierens verletzt ist. Schwächen die glatten Muskelfasern der Prostata und der Harnblase, nehmen den Krampf der Verschliesser ab, den Abfluss des Urins und saat- die Liquore verbessernd, die Anzahl der Verlangen verringernd, die Blutdrücke auf die Harnblase verringernd.

Muskel- relaksanty. wirken, ähnlich den Alpha-Adrenoblockern, aber sind auf das Gebiet promeschnosti gerichtet, die sich bei der Prostatitis im erhöhten Tonus ständig befindet. Verringern den Blutdruck auf dem Gebiet des kleinen Beckens, verringern die Schmerzempfindungen.

Schmerzstillend. Nehmen den Schmerz im unteren Bereich des Bauches ab. Gewöhnlich verwenden als diese Präparate Aspirin, Ibupropen, Diklofenak. Die Dosierung muss man beim Arzt berichten.

die Phytotherapeutischen medikamentösen Mittel. Sind auf den natürlichen Heilgräsern Gegründet. Verringern die Wassergeschwulst der Prostata, ihre Entzündungen, behindern die Stagnation, stellen den Abfluss der physiologischen Liquore wieder her. Populär gelten die Präparate aufgrund der Samen des Kürbisses, der Früchte der schleichenden Palme und sabalja.

die Hormonalen Mittel. Sind auf die Senkung des Standes des Testosterons Gerichtet, das zum Wuchern der Texturen der Prostata, die Normalisierung des allgemeinen hormonalen Hintergrunds beiträgt.

Beruhigend. Sind für die Patienten, die sich in der Depression wegen des Verstoßes der Qualität des Lebens befinden, einschließlich sexuell Vorbestimmt.

die Vitamine. Sind für die allgemeine Verstärkung immunnoj die Systeme Notwendig, das wie von der Krankheit, als auch der Kur geschwächt ist.

die medikamentösen Hauptpräparate für die Behandlung der Prostatitis und des Adenoms der Prostata

Vom medizinischen Standpunkt des besten Medikaments von der Prostatitis existiert nicht, was offenbar ist, da dieses oder jenes Präparat wie auf ein oder mehrer aus den Gründen der Erkrankung, so nur auf eine der Formen der Entwicklung der Krankheit gerichtet ist:

Bei der scharfen bakteriellen Form , von deren Grund des Stahls der Bakterie aus der Gruppe der Kolibakterien, die Aufnahme der antibakteriellen Präparate aus der Gruppe ftorchinolow obligatorisch ist: Zu-trimoksasol, Ziprofloksazin und Doksiziklin.

wird die Langdauernde bakterielle Form doksiziklinom, eritromizinom und minoziklinom während einiger Wochen gewöhnlich behandelt, da die antibakterielle Therapie bei dieser Form wenig ergebnisreich ist.

wird die nicht Bakterielle Form der Prostatitis , sogar unter Berücksichtigung dessen, was in ihr die Infektionen nicht enthüllt ist, von den Antibiotika dennoch behandelt, da von den Experten die Senkung der Schmerzsyndrome bei den Patienten enthüllt war.

wird das Beste Medikament von der Prostatitis für jeden Patienten, aber es gibt die Reihe der Präparate, die nach der Werbung und am öftesten gefragten in Apotheken bekannt sind, die auf die Verbesserung des Urinierens gerichtet sind, beeinflussen den Stoffwechsel und den Mikrokreislauf in der Prostata. Meistens ernennen sie bei der Behandlung der langdauernden Prostatitis und des gutartigen Blasenkropfes:

  • Prostamol UNO, nehmen Prostanorm, Prostalamin die Entzündung und die Wassergeschwulst der Drüsengewebe ab, was während der Attacken wichtig ist, wenn das Blut in die Organe des kleinen Beckens hinzugießt, normalisieren die Funktionen der Prostata.
  • ernennen Witaprost außer dem Obenernannten nach den Operationen auf der Prostata.
  • ernennen Prostan nicht nur für die Behandlung und die Kontrolle des gutartigen Blasenkropfes, die Verstöße ihrer Funktionen, auch für die Verhinderung urologitscheskich der Komplikationen (der scharfen Urinretentionen).
  • die Prostata den Fort men’s die Formel — BAD, helfend, die Immunität zu festigen, die für die Prophylaxe und die Behandlung der schwachen Verstöße der Urinieren ernennen.

die Präparate für die Behandlung des Adenoms der Prostata ist hauptsächlich die Androgene, die den Prozess des Urinierens auf Kosten von der Erhöhung der Leistungsfähigkeit detrusora vereinfachen.

die populärsten Medikamente im Kampf mit dem Adenom der Prostata sind:

  • «Prostatilen». Leistet die Selektivwirkung auf die Prostata und die abgesonderten Organe. Der Effekt des Präparates besteht in der Beseitigung und der Verkleinerung der Wassergeschwulst der Textur, den mikrobiostatischen Einfluss auf die Mikroflora des Geheimnisses, die Senkung des Inhalts der Leukozyten in den Absonderungen der Drüse. Ernennen beim Prostataadenom, die ekskretorno-toxische Unfruchtbarkeit, interorezeptiwnoj kopuljatiwnoj die Fehlleistungen, die operativen Interventionen auf den Organen des kleinen Beckens, die Verwirrungen des Aktes des Urinierens.
  • «Raweron». Schreiben auf dem Anfangsstadium der Entwicklung des Prostataadenoms vor.
  • ist «Proskar» das erste medikamentöse Präparat aus der Klasse der spezifischen Hemmstoffe 5-alfa-reduktasy. Ist für die Kontrolle und die Behandlung des Adenoms der Prostata vorbestimmt.
  • «Sustanon». wird das Präparat des verlängerten Effektes, intramuskulär, den Kurs nicht mehr als 3 Injektionen eingeleitet.
  • «Oksiprogesteron» und sind «Progesteron» die Präparate, herbeirufend den Verstoß des Metabolismus der Androgene in der Prostata.
  • «Peponen» . Das Pflanzenpräparat, ist aufgrund der Samen des Kürbisses hergestellt. Wird auf dem Anfangsstadium des Prostataadenoms verwendet, hilft, die Schmerzsyndrome und die Verwirrung des Abflusses des Urins abzunehmen. Auch vergrössert «Peponen» die sexuelle Sucht und positiv wirkt sich auf die Potenz aus.

existiert eine Menge anderer Präparate für die Behandlung der Prostatitis, einschließlich für die Behandlung des Adenoms der Prostata, aber man muss sich erinnern, dass man die ähnlichen Medikamente nur nach der Anordnung des Arztes übernehmen muss, damit die Selbstheilung zur Exazerbation der Gesundheit nicht gebracht hat.

Rating
( No ratings yet )