Die Liste der Medikamente von der Prostatitis

Kaufen Urotrin

fordert die Prostataentzündung, unabhängig vom Grund seines Entstehens, die dringende Therapie.

soll das Behandlungsschema der Prostatitis unter Berücksichtigung seiner Form unbedingt ausgewählt werden. Die Ärzte unterteilen die Prostatitis auf infektiös und nicht infektiös. Laut der Statistik, an den Stagnationserscheinungen in der Prostata leiden die bejahrten Männer öfter, bei den jungen Patienten zeigt sich die bakterielle Form der Prostatitis gewöhnlich.

Außerdem kann die Krankheit das scharfe und langdauernde Stadium haben, dass auch beeinflusst und bestimmt den Inhalt der Kur der Prostatitis bei den Männern.

, Wie die Erkrankung zu behandeln?

Für die Unterdrückung des entzündlichen Prozesses in der Prostata wird die medikamentöse Therapie verwendet. Um der Infektion gewährleistet zu entgehen, muss man die labormässigen Analysen abgeben, die helfen werden des Erregers an den Tag zu bringen und, die konkreten antibakteriellen Präparate zu ernennen. Die richtig ausgewählten Antibiotika – das Pfand der erfolgreichen Behandlung.

Oft empfehlen die Ärzte die antibakteriellen Präparate des breiten Spektrums des Effektes, aber sie bringen nicht immer zum erwünschten Effekt. Deshalb ernennen die erfahrenen Experten die Antibiotika nur nach den Ergebnissen der Analysen.

müssen die Männer die allgemeine Analyse des Blutes, des Urins und bakpossew für die Bestimmung des Erregers abgeben. Nur wird danach die konkrete Therapie und die zusätzlichen Methoden der Behandlung ernannt. Die Antibiotika werden bei scharf, als auch die langdauernde Prostatitis unbedingt verwendet.

die Hauptbedingung bei der Behandlung der Entzündung der Prostata von den Antibiotika: den Kurs der Therapie muss man vollständig gehen, es, sogar nicht intermittieren wenn die Symptome der Krankheit schon fehlen. Das nedoletschennyj Leiden ist fähig, in die langdauernde Krankheit zu überholen.

bildet die Periode der Aufnahme der antibakteriellen Mittel neben zwei Wochen. Die Heiltaktik bestimmt der Doktor, ist nach jedem Kranken personal-.

Bei den starken Schmerzempfindungen zusätzlich zu den Antibiotika ernennen spasmolitiki, die antiphlogistischen Präparate, des Mittels für die Verbesserung des Blutkreislaufs, die Vitaminkomplexe.

Außer den Medikamenten, muss der Patient an der speziellen Diät festhalten, sich mit der speziellen Gymnastik beschäftigen.

das Fazit ziehend, kann man abfassen, dass der Mann bei der Therapie der Prostatitis machen soll:

  • , die Antibiotika zu übernehmen, die zum Doktor ernannt sind;
  • , auf die Immunität, falls notwendig zu folgen, die Komplexe der Vitamine zu verwenden;
  • bei den starken Schmerzen, die Schmerzstillenden zu verwenden;
  • , zur Hilfe der Antidepressiva herbeizulaufen;
  • , die Physiotherapie zu gehen;
  • , die körperlichen Belastungen und die Erholung auszugleichen;
  • richtig, sich zu ernähren;

  • , eine Massage der Prostata laut Bestimmung des behandelnden Arztes zu machen;
  • , das sexuelle Leben zu normalisieren.

betrachten wir zwei letzten Punkte der Empfehlungen bis ins Einzelne, da sie feinfühligst sind.

die Massage der Prostata

schließt der Kurs der Therapie bei der Prostataentzündung auch das Massieren der Prostata ein. Diese Prozedur von vielen Männern wird wie die demütigende sie berührende Ehre wahrgenommen. Man braucht, das Zartgefühl der Prozedur anzuerkennen, aber doch ist ihre Effektivität bei der Befreiung vom Leiden sehr wichtig.

Wenn geniert sich der Mann, Massage in der Heilinstitution beim Personal oder anderen Patientinnen zu machen, so kann man seine Heime vollkommen erfüllen oder ist selbständig, oder mit Hilfe des nahen Menschen.

empfehlen die Ärzte für die Durchführung der Massage der Prostata, den speziellen Apparat zu erwerben, aber wenn es solche Möglichkeit, so nicht gibt kann man und den Hilfsmitteln vollkommen umgehen.

Sex best und die Hauptsache gewohnheitsmäßig dem Männerwesen die Weise der Massage der Prostata. Die Massage geschieht dank den Kürzungen der Muskeln des Anus. Deshalb sich die vorkommende Meinung, dass während der Prostatitis der intimen Beziehungen enthalten muss, ist ganz falsch. Im Gegenteil soll das Sexualleben regelmäßig sein.

Aber zu merken, dass der Wechsel der Partner nicht empfohlen wird. Im Ideal muss man Sex nur mit einer Partnerin, ständig haben. Die Sexologen beraten dem Mann, wenn es sie, so nicht gibt ist es besser, sich mit der Selbstzufriedenheit zu beschäftigen.

Auch muss man die Verschleppungen des Prozesses oder im Gegenteil seiner Unterbrechung nicht zulassen.

die Besonderheiten in der Behandlung der scharfen und langdauernden Typen der Prostatitis

Obwohl bei diesen Formen des Leidens ist die Symptomatologie sehr ähnlich, doch werden die Schemen der Therapie der langdauernden Prostatitis und scharf etwas unterschieden.

Erstens die scharfe Form, zigfach zu heilen ist leichter, da der Organismus des Mannes noch im Zustand selbständig es, mit der Infektion und der Entzündung zurechtzukommen. Es ist nur ein wenig ihm darin genug, zu helfen.

fordert der Kampf mit den gestarteten Problemen nicht wenig Kräfte und der Zeit wie vom Patienten, als auch von seinem Arzt, deswegen, dass die Abschwächung des Organismus, die Senkung der Immunität geschieht. Und die Hauptsache der Organismus des Mannes hört auf, mit der Infektion zu kämpfen. Stattdessen beginnt er, zu solchem Zustand verwendet zu werden, lernt, mit dem Leiden zu leben. Eben es wird sehr schwierig sein, es zu zwingen, nach alt, ohne Krankheit zu leben.

fordert der Kurs des Kampfes mit der Prostatitis bei den Männern in der scharfen Form die Anwendung der antibakteriellen Therapie meistens. Es wird dem Männerorganismus erfolgreich helfen, mit den pathogenen Bakterien, seiend Grund der Entzündung der Prostata zu kämpfen.

Bei der Verschärfung des krankhaften Zustandes beim Patienten steigern sich die Schmerzempfindungen, in diesem Fall werden dem Patienten die Adrenoblocker ernannt. Es wird für die Verkleinerung der Entzündung und der Geschwollenheit der Prostata. Gleichzeitig wird mit den durchgeführten Veranstaltungen die Massage und die Physiotherapie empfohlen.

die Scharfe Prostatitis

Schematisch die Behandlung der scharfen Form der Erkrankung kann man auf folgende Weise vorstellen:

  • die Therapie von den Antibiotika;
  • sulfanilamidnyje die Präparate;
  • bei Vorhandensein vom Schmerzsyndrom – die antiphlogistischen Mittel;
  • die Präparate für die Verstärkung und die Unterstützung der Immunität;
  • von den Alpha-Adrenoblockern für die Abnahme der Geschwollenheit;
  • die Physiotherapie.

das Behandlungsschema der chronischen Entzündung der Prostata

Bei der inkompetenten Behandlung oder bei der späten Anrede des Patienten mit der scharfen Form hinter der ärztlichen Hilfe, gibt es das Risiko der Komplikation mit dem Übergang der Krankheit in die langdauernde Form.

Dass muss man bei der Behandlung der langdauernden Form der Krankheit machen:

  • prodiagnostirowat die Hormonbalance. Wenn es die Probleme gibt, so werden die speziellen Präparate für ihre Beseitigung ernannt;
  • für die Verstärkung immunnoj die Systeme, eine richtige Ernährungsweise zu organisieren und die Vitaminkomplexe zu übernehmen;
  • , das regelmäßige Sexualleben wieder herzustellen, dabei erkennen die Ärzte die überflüssig floriden Geschlechtsakte unzulässig an;
  • , die Bestimmung der antiphlogistischen Präparate zu bekommen;
  • , die Aufnahme der Präparate verbessernd den Blutkreislauf (das Heparin zu beginnen u.a.);
  • vollständig, auf den Verbrauch des Alkohols und des Rauchens des Tabaks zu verzichten;
  • , alle vorhandenen Erkrankungen des infektiösen Charakters zu heilen. Es wird zulassen, die nochmalige Ansteckung der Prostata zu vermeiden;
  • , die Antibiotika verschiedener Gruppen zu verwenden. Wobei es diese Gruppen empfehlenswert ist, untereinander während der Behandlung zu tauschen ist wird helfen, das allmähliche Gewöhnen des Erregers zum Medikament zu vermeiden;
  • , in den Kurs der Therapie fisioprozedury aufzunehmen. Besonders braucht, die Aufmerksamkeit der Massage der Prostata zu widmen, die zulassen wird, die Durchflüsse des Eisens vom Geheimnis zu befreien.

Dabei wichtig ist die Verstärkung des Gesamtorganismus, die Verbesserung des allgemeinen Zustandes des Patienten mit der gleichzeitigen Blockierung des entzündlichen Prozesses.

nimmt die Behandlung der langdauernden Form genug lange Zeit ein, es gibt keine Sicherheit der vollen Genesung des Patienten dabei. Deshalb wichtig wird die Verhinderung der besonders schweren Folgen in Form von der Infektion anderer Organe.

wünschenswert, die langdauernde Periode der Remission festzustellen. Es sind die ernsten Probleme in den Organen anders möglich, die für die Reproduktion bis zur Unfruchtbarkeit und die sexuelle Kraftlosigkeit antworten (der Impotenz).

die Ergebnisreichen Präparate bei der Behandlung der Prostatitis

Wie schon wurde bemerkt, bei der Prostatitis geht die Therapie ohne Bestimmung der Antibiotika nicht um. Es ist priwedenj die Liste der populärsten Gruppen der Antibiotika niedriger. Und obwohl sich mit ihrer Bestimmung ausschließlich der Experte beschäftigen soll, die Männer als Bekanntmachen brauchen, über sie ausführlicher zu erkennen:

  1. ist es von allem das bekannte Penizillin und seine Ableitungen In erster Linie. Ungeachtet seines «Alters» bleibt er das Präparat der breiten Anwendung. Am meisten verbreitet aus dieser Gruppe der Präparate in jetzigen Moment sind Amoksiklaw und Amoksizilin. Ihre Effektivität ist klinitscheski bewiesen.
  2. ist Makrolidy – den Vorteil dieser Gruppe sie netoksitschnost. Deshalb keines negativen Einflusses auf die Mikroflora des Darmkanales zeigt es sich. Von den Vertretern der Gruppe sind Sumamed, Rulid, Klazid.
  3. ist die Nächste Gruppe Zefalospariny. Werden nur verwendet es ist stationär. Werden intravenös eingeleitet.
  4. Noch eine Gruppe, die nur in den stationären Bedingungen verwendet wird, – Zeftriakson.
  5. Wenn von allen obenerwähnten Präparaten gibt es kein Ergebnis, so ernennen die Ärzte ftorchinoly gewöhnlich.

Bei der Aufnahme der Antibiotika den Patienten ist es nicht empfehlenswert, selbständig die Dosierung und die Zeit der Behandlung zu verringern. Der volle Kurs bildet nicht weniger als zwei Wochen. Den Menschen geneigt zur Allergie, muss man darüber dem behandelnden Arzt mitteilen. Dann wird er die ständige Beobachtung für die Exklusion des Entstehens der allergischen Reaktion auf das Präparat feststellen.

Wenn gibt es die Nierenerkrankungen, der Leber, so muss man sofort den Ärzten darüber vorbeugen. Dann werden sie anderes Behandlungsschema wählen.

Nützliches Video

Rating
( No ratings yet )