Die Behandlung der Prostatitis in den häuslichen Bedingungen — wie es mit Hilfe des Medikaments zu behandeln

Kaufen Urotrin

In den letzten Jahren ist die bakterielle Resistenz zu bestimmten Präparaten heftig gewachsen, deshalb vor dem Anfang der Behandlung von den Antibiotika bei der Prostatitis bei den Männern, muss man den Kranken auf die ganze Gruppe IPPP, und die pathogene Flora mit der Bestimmung der Resistenz bestimmter Mikroorganismen zu bestimmten Präparaten nachprüfen.

von Welchen Antibiotika, die Prostatitis zu behandeln? Scheiden die folgenden Gruppen der antibakteriellen Präparate (die besten Antibiotika bei der Prostatitis) ab:

  1. die Penizilline – ampizillin, amoksiklaw, amossin, amoksizillin. In der Vergangenheit, wurden solche Antibiotika bei der Entzündung der Prostata florid verwendet, mit dem Erscheinen der floridsten antibakteriellen Präparate haben den klinischen Wert, in Zusammenhang mit der wachsenden Anzahl der negativen Bakterien standfest zu den Penizillinen tatsächlich verloren.
  2. Tetrazikliny – wibromizin, tetraziklin, doksiziklin. Verfügen über die Aktivität in Bezug auf die Neisser-Diplokokken, die Chlamydien, mikoplasm. Öfter werden bei der Behandlung der langdauernden infektiösen Prostatitis, die von den obenangeführten Erregern herbeigerufen ist verwendet.
  3. Makrolidy – eritromizin, dschosamizin, asitromizin, roksitromizin, klaritromizin. Es verfügen diese Antibiotika bei der Prostatitis über das breite Spektrum des Effektes und die niedrige Giftigkeit.
  4. Zefalosporiny – zefotaksim, zeftriakson, zefiksim. Florid werden in der Behandlung der scharfen Formen der bakteriellen Prostatitis verwendet. Es ist die guten Antibiotika bei der Prostatitis, sie verfügen über das breite Spektrum des Effektes und die hohe Aktivität in Bezug auf die pathogenen Bakterien.
  5. Ftorchinolony – ziprofloksazin, ofloksazin, lomefloksazin, lewofloksazin. Oft werden für die komplexe Behandlung der chronischen Entzündung der Prostata, und bei den scharfen nicht erschwerten Prostataentzündungen (die Effektivität bis zu 100 %) verwendet. Verfügen über die hohe Aktivität und die niedrige Giftigkeit (verletzen die Darmmikroflora nicht).

Schwierig, welche

zu sagen

bei der Prostatitis best. Doch haben aller diese verschiedene Aussagen zur Anwendung.

In den Injektionen

ist Welches Antibiotikum bei der Prostatitis besser? Wenn bei Ihnen die scharfe Form der bakteriellen Prostatitis, mit den hell geäusserten Symptomen der entzündlichen Prozesse, die intramuskuläre Einführung der Antibiotika der Gruppe Zefalosporiny – Zefotaksim, Zeftriakson empfohlen wird.

, Wie die bakterielle Prostatitis (scharf und langdauernd) bei den Männern von den Antibiotika zu behandeln?

das Ziel der Behandlung der Prostatitis – die Wiederherstellung der normalen Funktion der Prostata und der Harnröhre mit der obligatorischen Beseitigung des Erregers. Gerade ist für die Liquidation des Erregers die Behandlung von den Antibiotika bei der Prostatitis bei den Männern eben vorgesehen.

sind die Antibiotika bei der scharfen bakteriellen und langdauernden infektiösen Prostatitis, sowie als Test-Therapie bei der Prostataentzündung absolut vorgeführt.

Da beeinflusst die Dauerbehandlung der Prostatitis von den Antibiotika auf immunnuju das System, die Organe der Verdauung, die Leber und die Nieren negativ, die Kur soll 2 Wochen nicht übertreten.

Bei der chronischen Entzündung der Prostata nochmalig antibiotikoterapija ist nur durch 6 Wochen nach der ersten Kur möglich.

sind die Plusse der Behandlung von den Antibiotika von der Prostatitis bei den Männern offensichtlich:

  • unterdrücken sie die Größe der pathogenen Mikroorganismen in der Prostata, der Harnröhre;
  • verhindern die Entwicklung der Komplikationen auf dem Hintergrund der Erkrankung (die Unfruchtbarkeit, die Urethritis, die Nebenhodenentzündung);
  • bei der langdauernden Prostatitis verhindern die Entwicklung der Verschärfungen, die beim nochmaligen Ablauf von den Komplikationen oft drohend sind.

Jedoch wenn haben Sie sich entschieden, die Behandlung der Prostatitis von den Antibiotika in den häuslichen Bedingungen zu beginnen, so erinnern Sie sich, dass die antibakteriellen Präparate nach der labormässigen Diagnostik der Erkrankung, der Forschung der Flora und der Aufspürung des Erregers ernannt sein können.

Bei den nicht spezifischen Prostatitiden (dem entzündlichen Prozess der unbekannten Ätiologie) antibiotikoterapija nicht nur ist nicht effektiv, sondern auch erhöht das Risiko der Entwicklung disbakteriosa, sowie ist fähig, den Krankheitsverlauf zu verstärken, die Entwicklung mikotitscheskogo (gribkowogo) die Infektionen der Prostata provoziert.

Nicht unwesentlich auch ist die Auswahl des Antibiotikums für die Behandlung der Prostatitis bei den Männern, floridst in Bezug auf den bestimmten Infektionserreger.

Ist es wichtig: die Auswahl der ergebnisreichen Antibiotika ist bei der Prostatitis «blindlings» ohne vorläufige Aufspürung des pathogenen Mikroorganismus nur fähig, dem Organismus zu schaden.

Ziprofloksazin (Zifran, Zifran der Oden, Ziprobaj usw.)

das Antibakterielle Mittel mit dem breiten Spektrum des mikrobiziden Einflusses, der von seiner Fähigkeit ingibirowat DNS-girasy der krankheitserregenden Mikroorganismen bedingt ist, die Synthese den Tank verletzend. DNS und zu den irreversibelen Veränderungen in mikrobnoj der Wand und dem Zelltod bringend.

funktioniert Ziprofloksazin auf ureaplasmy, treponemy und klostridium diffizile nicht.

  • bis zu achtzehn Jahren;
  • bei Vorhandensein von der Kolitis herbeigerufen von der Aufnahme der mikrobiziden Mittel in der Anamnese;
  • im Falle der individuellen Hypersensibilität zu ftorchinolonam;
  • den Patientinnen mit porfirijej, schwer renal und petschenotschnoj von der Mangelhaftigkeit;
  • gleichzeitig mit Tisanidinom;
  • epileptikam und den Personen mit den schweren Infektionen ZNS;
  • beim Verstoß des Gehirnblutkreislaufs;
  • bei den Patienten mit der Infektion der Sehnen, assoziiert ftorchinolonami.

Für eradikazii des Erregers und der Beseitigung des entzündlichen Prozesses verwenden die Präparate des breiten Spektrums, die Beschäftigten gegen die am meisten verbreiteten Erreger.

Weiter in der Liste sind die ergebnisreichsten Antibiotika von der Prostatitis bei den Männern mit den Namen vorgestellt.

Wie verwirklicht sich die Behandlung von den medizinischen Präparaten?

Von der Zeit der Erfindung der Antibiotika ist es noch etwas Dutzende der Jahre gegangen. Und wenn am Anfang ihrer Nutzung die Auswahl der Gruppen der Präparate nur penizillinowym nebenan beschränkt wurde, so bildet auf heute sie etwas und deshalb den Ärzten die Arbeit nicht, dem Patienten am meisten herankommend auszuwählen.

kommen die Antibiotika bei der Prostatitis aus den folgenden medikamentösen Gruppen heraus.

Aus den Penizillinen.

verfügt die Vorliegende Gruppe über das breite Spektrum der Wirkung auf die Bakterien und deshalb sie meistens ernennen gerade bis zum Erhalten der Befunde aus dem Labor.

verwenden in der Behandlung der Prostatitis Amoksiklaw, Amoksizillin. Noch einen Vorteil dieser Medikamente ihr Haushalts-Preis und deshalb die Behandlung kann jeder Patient bekommen.

Bei Notwendigkeit der Durchführung der langdauernden mikrobiziden Therapie ist die Bestimmung oralnogo der Lösung Intrakonasola, ausgehend von 400 Milligramm pro Tag im Laufe von sieben Tagen vorgeführt.

über die Hohe Effektivität verfügt die Nutzung Tamsulosina.

Ist es der spezifische Blocker der alfa1-Adrenorezeptoren der glatten Muskulatur der Prostata. Der Effekt des Präparates bringt zur Senkung des Muskeltonus (die Stagnationserscheinungen verringernd) und der Verbesserung des Abflusses des Urins.

Auch gut sich haben organotropnyje die Präparate bewährt. Am öftesten wird Prostakol verwendet.

Es polipeptidnoje das Mittel der tierischen Herkunft, das tropnost zu den Texturen der Prostata des Menschen hat. Prostakol verringert die Ausgeprägtheit der Wassergeschwulst, entfernt den Schmerz und das Dyskomfort, verringert die entzündliche Reaktion und erhöht die funktionale Aktivität der eigenen Käfige der Drüse.

Auch, verringert die Thrombozytenaggregation, der Prophylaxe der Thrombose der Behälter des kleinen Beckens präsentierend.

Als Nebenkur zwecks der Beschleunigung der Genesung, der Erhöhung der Resistenz des Organismus zu den Bakterien und der Verkleinerung der Ausgeprägtheit der entzündlichen Reaktion, wird die Immunbehandlung (Timalin) ernannt.

Für die Beseitigung der Stagnationserscheinungen und der Wiederherstellung der Funktionen der Prostata verwenden die Massage der Prostata und das Muskeltraining tasowogo des Grundes.

sind die warmen sitzenden Bäder mit den Suden der Kamille oder des Salbeis und der Ergänzung 1-2 % nowokaina auch ergebnisreich.

die Prostatitis stufen auf zwei Gruppen – infektiös und nicht infektiös ein. Seinerseits kann die infektiöse Form der Krankheit bakteriell
und nicht bakteriell sein.

Über die antibakterielle Therapie der Prostatitis

Bei der Behandlung von den Antibiotika der Prostatitis bei den Männern muss man ihren Einfluss auf spermatogenes berücksichtigen, deshalb es wird verboten, die Konzeption während 4 Monate nach der Kur zu planen.

die Empfehlungen zur Aufnahme und der Behandlung der Prostatitis bei den Männern von den Medikamenten von den Antibiotika:

  1. verwirklicht sich die Bestimmung des Präparates streng vom Arzt und nur nach den Ergebnissen der labormässigen Diagnostik.
  2. Nach Möglichkeit, bei der langdauernden Prostatitis ist zweckmässiger, ftorchinolony zu übernehmen, die über das breite Spektrum des Effektes, der hohen Aktivität und der niedrigen Giftigkeit verfügen. Sie ändern die Darmmikroflora nicht und verfügen immunomodulirujuschtschim über den Effekt.
  3. klärt sich die Therapiedauer vom Arzt und streng wird beachtet.
  4. In die Besuchszeit der Präparate muss man sich der fettigen, übermäßig salzigen, scharfen und süßen Nahrung enthalten, um die Belastung auf die Leber zu schwächen. Es kann die Aufnahme antigistaminnych der Präparate falls notwendig ernannt sein.
  5. Nach antibiotikoterapii empfehlenswert, eubiotiki für die Normalisierung der Darmmikroflora von 3 bis zu 4 Wochen zu übernehmen.

Bei der Behandlung der langdauernden und scharfen Prostataentzündung sind die Antibiotika nur der bildenden Komplextherapie, die einschließt: die Aufnahme der antiphlogistischen und schmerzstillenden Präparate, die Physiotherapie, die Massage der Prostata, die Phytopharmakotherapie. Die ergebnisreich Kurbehandlung der Patientinnen mit der langdauernden Prostatitis.

Welches ergebnisreichstes Antibiotikum bei der Prostatitis? Aller diese beeinflussen nach verschiedenem den Organismus und in jeden die individuelle Sensibilität, deshalb, der Beste zu wählen es ist unmöglich.

die Gegenanzeigen

wird der Komplex der Antibiotika bei der Prostatitis nur zum behandelnden Arzt bei der bestimmten Diagnose und dem vom diagnostischen Weg enthüllten Erreger der Erkrankung ernannt.

Bei den Prostatitiden der ungeklärten Ätiologie, die Antibiotika zu übernehmen wird es verboten.

Rating
( No ratings yet )